10 starke Gaming PCs unter 1000 Euro

Moderne Gaming-PCs können auch günstig sein, daher hier 10 Gamer, die es aktuell unter 1000 Euro zu kaufen gibt.

Aufgeteilt habe ich die PCs nach ihrer Grafikkarte, um ein bisschen Ordnung in diesen Vergleich zu bringen. Diese Unterteilung macht auch Sinn, denn gerade die Grafikkarte ist für anspruchsvolle Games eine wichtige Komponente und entscheidet über die Spielqualität.

Im dritten Punkt habe ich drei Modell mit je einer GTX 1050, der AMD RX 580 und einer AMD RX 480.

Gaming-PC bis 1000 Euro im Vergleich

Inhaltsverzeichnis

1. Gamer mit Geforce GTX 1060
2. PCs mit der GTX 1050 Ti
3. weitere Gaming-PC bis 1000 Euro

Gamer mit Geforce GTX 1060

HP Omen 880-073ng
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7400 (3 GHz bis 3,5 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1060
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • ohne Betriebssystem

zum HP Omen 880-073ng

 

 

 

Bereits von Außen sich der HP Omen 880-073ng aus wie ein echter Gamer – ein schwarzes Gehäuse in Karbon-Optik, rote LED-Elemente und seitliche Lüftungsschlitze zur Kühlung der Hardware. Mit einem Preis von unter 1000 Euro bekommt man einen Gaming-PC mit einem Intel Core i5-7400, ein Prozessor der 7. Generation samt Kaby Lake Architektur. Die moderne CPU hat eine Basisfrequenz in Höhe von 3 GHz, weiterhin schafft der Quad-Core bus zu 3,5 GHz im Boost. Bei der Geforce GTX 1060 ist ein dedizierter Videospeicher von 3 GB dabei, außerdem hat der PC einen 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher. Die SSD hat eine PCIe-Verbindung und eine 128 GB Kapazität, mehr 1000 GB stellt die HDD bereit.
Ein Betriebssystem ist nicht vorinstalliert, ein DVD-Brenner ist als Laufwerk mit dabei.

HP Pavilion 560-p155ng
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7400 (3 GHz bis 3,5 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1060  (3 GB)
  • RAM: 16 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum HP Pavilion 560-p155ng

 

Ein unscheinbar wirkender Gaming-PC ist das HP Pavilion 560, der auch gut ins Wohnzimmer oder ins Office passt.
Für moderne Spiele liegt eine Geforce GTX 1060 mit einem 3 GB Videospeicher vor. Neben der Grafikkarte, hat der Gamer einen Intel Core i5-7400 der 7. Generation mit Kaby-Lake Architektur. Durch diesen Quad-Core taktet der Rechner von 3 GHz in der Basis und schafft bis zu 3,5 GHz in der Boostfrequenz.
Gut für Multitasking ist der vergleichsweise hohe Arbeitsspeicher von 16 GB DDR4 RAM. Hiermit gibt es nicht nur eine ordentliche Performance für Spiele, sondern auch zur Bild- und Videobearbeitung ist ein hoher Arbeitsspeicher vorteilhaft.
Das Speichersystem des Gaming-PC besteht aus der Solid-State-Drive (SSD) mit 128 GB, zudem steht eine HDD für zusätzliche 1000 GB bereit.
Windows 10 Home ist das Betriebssystem, als optisches Laufwerk steht der DVD-Brenner bereit.

 

MSI Nightblade MIB VR7RC-245DE
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7400 (3 GHz bis 3,5 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1060  (3 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum MSI Nightblade MIB VR7RC-245DE

Die CPU des MSI-Rechners ist ein Intel Core i5-7400, ein Prozessor der bereits von anderen Gaming-Desktop-PC aus diser Übersicht bekannt ist. Er taktet zwischen 3 GHz und erreicht bis 3,5 GHz, zudem lassen sich 4 Threads bearbeiten.
Bei der eingebauten Grafikkarte handelt es sich um die Geforce GTX 1060, welche bis 1708 MHz in der Boost-Grafikfrequenz taktet und einen 3 GB Videospeicher mitbringt.
Als Arbeitsspeicher hat der Computer ein 8 GB DDR4 RAM Modul. Der Hauptsspeicher lässt sich bei Bedarf auf 32 GB RAM erweitern.
Zum Speichern von Spielen, Programmen und Dokumenten steht eine HDD-Festplatte mit 1000 GB zur Verfügung. Mit der eingebrachten SSD gibt es weitere 128 GB an Speicherkapazität, außerdem bootet Windows 10 Home als Betriebssystem schnell, auch dank der PCIe-Verbindung.
Das Nightblade MIB VR7RC-245DE aus dem Hause MSI  gehört zu den kompakteren Gaming-PCs unter 1000 Euro in diesem Vergleich. Trotz der kompakten Bauweise ist ein DVD-Brenner als optisches Laufwerk verbaut. Installiert ist ab Werk Windows 10 Home als Betriebssystem in 64-Bit.

 

Megaport 8-Kern Gaming-PC
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: AMD FX-8300 (3,6 GHz bis 4,2 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1060  (3 GB)
  • RAM: 16 GB DDR3
  • Festplatte: 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum Megaport 8-Kern Gaming-PC

 

Der Gaming-PC von Megaport gehört zu den Modellen mit seinem der günstigsten Preise in diesem Vergleich, da dieser aktuell sogar unter 800 Euro angesiedelt ist.
Zum Antrieb hat der Rechner einen AMD FX-8300 als Prozessor. Bei dieser CPU sind 8 Kerne verbaut und ein 8 MB Cache ist verfügbar. Getaktet wird hier zwischen der Basis von 3,3 GHz und einem Boost auf bis zu 4,2 GHz.
Einen dedizierten Videospeicher bekommen wir durch die Geforce GTX 1060 von NVIDIA mit 3 GB VRAM.
Hoch hinaus geht es mit dem 16 GB RAM Arbeitsspeicher samt DDr3-Technologie. Es ist eine HDD-Festplatte an Bord für 1000 GB, eine zusätzliche SSD ist nicht dabei. Für den Preis von aktuell deutlich unter 1000 Euro kann man den Verzicht auf eine SSD hinnehmen. Bei Bedarf kann man hier auch als Nutzer nachrüsten.

Das Gerät hat einen DVD-Brenner, außerdem ist Windows 10 Pro vorinstalliert.

Lenovo Legion Y520 90H70013GE
Gaming PC unter 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7400 (3 GHz bis 3,4 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1060  (3 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum Lenovo Legion Y520 90H70013GE

 

Der Lenovo Legion Y520 ist ein Gaming PC mit aktueller Preislage unter 1000 Euro, der mit einer Geforce GTX 1060 von NVIDIA bestückt ist und hiermit einen 3 GB Videospeicher bekommt. Die CPU ist der Intel Core-i5 mit 4x 3 GHz in der Basis und 3,4 GHz. Der günstige Spiele-Rechner hat eine 128 GB SSD-Festplatte für schnelle Boot- und Ladezeiten. Weiterhin gibt es 1000 GB an Speicherkapazität durch eine Hard-Disk-Drive. Als Arbeitsspeicher sind 8 GB DDR4 RAM verbaut.
Dieses Modell hat einen DVD-Brenner, Windows 10 ist das vorinstallierte System.
Zu den Anschlüssen zählen vier USB 3.0 Schnittstelle, zweimal USB 2.0, ein HDMI-Port, DVI und drei DisplayPorts.

PCs mit einer Geforce GTX 1050 Ti

Schenker XMG PRIME Optane
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7500 (3,4 GHz bis 3,8 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1050 Ti (4 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 1000 GB HDD (16 GB Optane-Speicher)
  • Laufwerk: ohne Laufwerk
  • Windows 10 Home

zum Schenker XMG PRIME Optane

In dieser Übersicht zu den Gaming-PCs unter 1000 Euro, hat das Schenker XMG PRIME Optane den leistungsstärksten Prozessor von Intel. Der Core i5-7500 hat eine Grundfrequenz von 3,4 GHz, außerdem hat die Kaby Lake CPU eine Boost-Frequenz bis 3,8 GHz.
Eine gute Performance liefert auch die Geforce GTX 1050 Ti, eine Grafikkarte mit dem dedizierten Videospeicher 4 GB GDDR5.
Interessant ist der HDD-Festplattenspeicher von 1000 GB mit einem 16 GB Optane-Speicher, der für schnelle Datenverarbeitungszeiten sorgt. So gibt es eine Kombination aus einem großen Festplattenspeicher und einer besseren Leistung, als es eine normale HDD hat.

Der kompakte Rechner hat kein optisches Laufwerk, als Betriebssystem ist Windows 10 Home installiert. Als Anschlüsse bekommen wir unter anderem einen HDMI-Port und den DisplayPort, ebenfalls sechs UBS 3.1 Schnittstellen sowie zwei USB 2.0 Anschlüsse.

Lenovo IdeaCentre 710-25ISH 90FB006QGE
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-6400 (2,7 GHz bis 3,3 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1050 Ti (4 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 256 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum Lenovo IdeaCentre 710-25ISH

 

 

Zur Verfügung steht beim Lenovo IdeaCentre 710-25ISH einen Intel Core i5-6400, der auf der 6. Generation mit Skylake-Architektur basiert. Dieser PC arbeitet mit seinem Prozessor bei 2,7 GHz, kann aber im Boost auf bis zu 3,3 GHz kommen.
Bei der NVIDIA-Grafikkarte gibt es 4 GB GDDR5 an dedizierten Videospeicher. Die GTX 1050 Ti ist eine moderne Grafikkarte mit einer Taktung bis 1392 MHz, die auch Spiele in 4K darstellen kann.
Dieser günstige Gaming-PC unter 1000 Euro hat einen 8 GB DDR4 RAM Arbeitsspeicher, eine 256 GB SSD-Festplatte und die HDD mit 1000 GB.
Beim Festplattenspeicher liegt dieses Modell im Vergleich zu anderen Geräten dieser Übersicht ganz vorne, dank der größeren SSD-Festplatte.
Vom Design her ist der Computer schlichter gehalten, ohne spezifische Gaming-Akzente.
Mit verbaut ist ein DVD-Brenner, installiert als Betriebssystem ist Windows 10 Home.

 

Weitere Gaming-PC unter 1000 Euro

Acer Aspire GX-781
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i5-7400 (3 GHz bis 3,5 GHz)
  • GPU: AMD RX 480 (4 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum Acer Aspire GX-781

 

 

Als Grafikkarte hat der Gaming-PC einen AMD RX 480 mit 4 GB an dediziertem Videospeicher. Die AMD-Grafikkarte hat in der Taktung leicht geringere Werte, als man es bei der GTX 1050 Ti von NVIDIA sieht. Bis zu 3,5 GHz taktet dieser Quad-Core der Kaby-Lake Reihe. In der Basis bietet die CPU 3 GHz an, weiterhin liegt ein 6 MB Cache bereit und 4 Threads können gleichzeitig bearbeitet werden.
Ein 8 GB RAM Arbeitsspeicher mit DDR4-Technologie ist vorhanden, dazu hat der Gamer für unter 1000 Euro eine 128 GB SSD und die HDD-Festplatte mit 1000 GB.
Das schwarze Gehäuse wird mit den roten Lüftungsschlitzen optisch aufgewertet. Es gibt einen DVD-Brenner und Windows 10 Home als Betriebssystem.

HP Pavilion 570-p082ng
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: Intel Core i7-7700 (3,6 GHz bis 4,2 GHz)
  • GPU: NVIDIA® Geforce® GTX 1050  (2 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 256 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum HP Pavilion 570-p082ng

 

 

Den einzigen Core-i7 von Intel in dieser PC-Übersicht bringt des HP Pavilion 570-p082ng in Form des i7-7700 mit. Dieser Quad-Core Prozessor der Kaby-Lake Reihe hat einen Grundtaktfrequenz von 3,6 GHz, außerdem kommt der Prozessor auf 4,2 GHz im Maximum. Die Grafik kommt von der NVIDIA Geforce GTX 1050.
Im Vergleich ist die Grafikkarte etwas schwächer mit ihrem dedizierten Videospeicher von 2 GB. Das Pavilion 570 von HP ist auch nicht als reinrassiger Gamer konzipiert, sonder vielmehr als Multimedia-Rechner mit entsprechend guter Performance. In Kombination mit einem 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher, dem Core-i7 und dem schnellen Festplattenspeicher kann er sich trotzdem im Gamingsegment blicken lassen.
Eine 256 GB SSD-Festplatte hat genug Platz für das einige Programme und versorgt uns zudem mit schnelle Boot- und Ladezeiten. Für die Gesamtperformance auch ausschlaggebend ist die PCIe-Verbindung, die in Tests schnellere Datenübertragungszeiten zeigt. Für mehr Speicherplatz hat HP noch eine Hard Disk Drive mit 1000 GB verbaut.

Mit von der Partie ist ein DVD-Brenner als Laufwerk, das Betriebssystem ist Windows 10 Home.
Hinter dem dezenten Äußeren des PC steckt ausreichend Power, daher gehört das Modell mit in die Übersicht der Gaming-PCs der Preisklasse bis 1000 Euro.

HP Pavilion Power 580-151ng
Gaming PC bis 1000 Euro

  • CPU: AMD Ryzen5-1400 (3,2 GHz bis 3,4 GHz)
  • GPU: AMD RX 580 (4 GB)
  • RAM: 8 GB DDR4
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1000 GB HDD
  • Laufwerk: DVD-Brenner
  • Windows 10 Home

zum HP Pavilion Power 580-151ng

 

Beim Pavilion Power 580 handelt es sich um einen Gamer weit unter der 1000 Euro Grenze. Bis zu 3,4 GHz in der Boostfrequenz ermöglicht der AMD Ryzen5-1400 als Prozessor. Mit dem Quad-Core gibt es einen 8 MB Cache sowie eine Grundtaktung von 3,2 GHz. Auch die Grafikkarte kommt aus dem Hause AMD. Geliefert wird mit der Radeon RX 580 ein dedizierter Videospeicher von 4 GB GDDR5. Der PC besitzt 8 GB RAM, eine 128 GB SSD samt PCIe und eine 1000 GB HDD für mehr Speicherplatz.
Dabei sind außerdem ein DVD-Brenner als Laufwerk und ein 300 Watt Netzteil

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.