Günstige Laptops bis 300 Euro im Vergleich 2020

In diesem Laptop-Vergleich: Laptops bis 300 Euro. Aufgeteilt ist die Übersicht in die Displaygröße der Notebooks, angefangen bei 11 Zoll bis 17 Zoll.
Aufgelistet sind Geräte dieser Preisklasse, die für dein Budget das beste Preis-/Leistungsniveau bringen.

Zu den günstigen Laptops in der Übersicht

Inhaltsverzeichnis

11 Zoll Laptops unter 300 Euro

13 Zoll Laptops unter 300 Euro

14 Zoll Notebooks bis 300 Euro

15 Zoll Laptops

Laptops mit 17 Zoll bis 300 Euro

 

11 Zoll Laptops unter 300 Euro – klein und handlich

Asus E200HA-FD0042TS

11 Zoll Laptop bis 300 Euro Asus

Prozessor: Intel Atom x5-Z8350 (1,44 GHz / 1,92 GHz)
Grafik: Intel Graphics
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 32 GB eMMC
Display: 11 Zoll HD (1.366 x 768)
Gewicht: 990 g

      zum Anbieter*

Der Prozessor ist ein Atom x5-Z8350. Diese CPU arbeitet mit vier Kernen bei 1,44 GHz in der Grundtaktfrequenz, außerdem erreicht sie 1,92 GHz im Maximum. Es gibt einen 2 MB Cache und verarbeitet 4 Threads.

Integriert ist der Intel Grafikchip für eine Videofrequenz bis 500 MHz. Eine Full-HD Auflösung in 1080p als Maximalwert kann damit für den HDM-Port bereitgestellt werden.

4 GB Ram sind der Arbeitsspeicher dieses 11 Zoll Laptops unter 300 Euro.

Bei der Festplatte handelt es sich um eine 32 GB eMMC. Eine eMMC ist kleiner, leichter und günstiger als eine SSD, besitzt aber eine geringere Speicherkapazität und hat nicht die Ladezeiten einer Solid-State-Drive (SSD).

Wir bekommen eine HD Auflösung mit 1366 x 768 Pixeln.
Zu den Anschlüsse gehören eine USB-C Schnittstelle, ein USB 3.0 Anschluss sowie ein Anschluss mit USB 2.0 Standard. Ebenfalls gibt es einen micro-HDMI-Port, einen micro SD-Kartenleser und den Audioanschluss für einen Kopfhörer. Für seine Größe bekommst du eine hohe Anzahl an Anschlüssen, was der Alltagstauglichkeit natürlich dienlich ist.

Unterwegs macht sich das leichte Gewicht von 990 g auch für den täglichen Einsatz sehr gut, du die flache Bauweise von 16,9 mm ist der Laptop unter 300 Euro auch sehr handlich.

HP Stream 11-ak0011ng

11 Zoll Laptop bis 300 Euro HP

Prozessor: Intel Celeron N4000 (1,1 GHz / 2,6 GHz)
Grafik: Intel UHD Graphics 600
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 64 GB eMMC
Display: 11 Zoll HD (1.366 x 768)
Gewicht: 1,05 Kg

      zum Anbieter*

Vier CPU Kerne sind bei diesem 11 Zoll Notebook mit dem Celeron N4000 von Intel verbaut. Hiermit bekommen wir eine Grundtaktung von 1,1 Ghz, außerdem arbeitet der Prozessor auf bis zu 2,6 GHz.

Bei der GPU des kleinen Laptops von HP handelt es sich um den Intel UHD Graphics 600. Der Grafikchip hat eine Frequenz bis 650 MHz und unterstützt eine 4K-Auflösung von 60 Hz.

4 GB an DDR4-Arbeitsspeicher samt 2400 MHz sind verfügbar, die Festplatte ist eine 64 GB große eMMC.

An Bord ist ein HD Display mit 1366×768 Pixeln, eine HD Webcam sowie Windows 10 S als Betriebssystem.

Anschlüsse sind zwei USB 3.1 Verbindungen, USB 3.1 Typ-C, HDMI, ein micro-SD-Kartenleser, HDMI sowie der Kopfhöreranschluss. Ins Internet geht es über das AC-WLAN, außerdem hat das Notebook unter 300 Euro Bluetooth 4.2 als kabellose Verbindungsmöglichkeit mit externen Geräten.

 Mit 1,05 Kilogramm ist das Modell auch nicht zu schwer für den täglichen Transport.

13 Zoll Notebooks bis 300 Euro

Jumper EZbook X3

13 Zoll Laptop bis 300 Euro Jumper

Prozessor: Intel Celeron N3350 (1,1 GHz / 2,4 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 500
RAM: 6 GB DDR4
Festplatte: 64 GB eMMC
Display: 13 Zoll Full-HD (1.920 x 1080)
Gewicht: 1,24 Kg

      zum Anbieter*

Bei der CPU des 13 Zoll Notebooks handelt es sich um einen Celeron Dual-Core von Intel mit einer Leistungsspanne zwischen 1,1 GHz und 2,4 GHz. Im Vergleich zum N4000 hat er einen geringeren Cache von hier auch 2 MB, weiterhin werden 2 Threads zeitgleich ausgeführt.

Integriert ist ein HD Grafik 500 Chip samt DirectX-Support, außerdem weist die Grafikeinheit eine Frequenz von 200 MHz bis zu 650 MHz aus.

Der Arbeitsspeicher besteht aus 6 GB RAM der DDR4-Reihe.

Eine 64 GB eMMC dient als Festplatte.
Wem die eMMC weder von der Speicherkapazität noch den der Performance ausreicht, dem steht der SSD-Erweiterungsslot zur Verfügung.

Beim Display gibt es nur wenige, die es in dieser Preisklasse unter 300 Euro mit dem Jumper EZbook X3 aufnehmen können. Hier wird bei einer 13 Zoll Diagonale eine Full-HD Auflösung bei 1920×1080 Pixeln geboten. Zudem ist die Oberfläche matt, was Reflexionen reduziert bzw. komplett verhindert. Durch das integrierte IPS-Panel kann man hier ebenfalls eine hochwertige Farbwiedergabe mit weiten Betrachtungswinkeln erwarten.
Windows 10 Home ist das Betriebssystem.

Der kompakte Rechner hat einen mini-HDMI Port, eine micro SD-Reader und zwei USB 3.0 Schnittstellem. Hinsichtlich des HDMI-Ports sollte man nicht ohne Adapter aus dem Haus gehen, falls man beispielsweise eine Präsentation plant.
Über den schnellen AC-WLAN-Standard geht es kabellos ins Internet.

ALLDOCUBE KBook Lite Laptop

13 Zoll Laptop bis 300 Euro

Prozessor: Intel Celeron N3350 (1,1 GHz / 2,4 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 500
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 128 GB SSD
Display: 13 Zoll (3.000 x 2000)
Gewicht: 1,4 Kg

      zum Anbieter*

Ein Dual-Core von Intel treibt den Laptop von Medion bei 1,1 GHz in der Basisfrequenz an. Der Prozessor schafft mit den zwei Kernen außerdem eine Leistung bis 2,4 GHz.
Der HD Grafikchip arbeitet bis 650 MHz und unterstützt DirectX.
4 GB RAM sowie eine 128 GB SSD sind ebenso mit von der Partie.

In einer hohen Auflösung von 3000×2000 Pixeln zeigt das Gerät Bilder und Videos an, des Weiteren sorgt ein IPS-Panel für eine gute Farbwiedergabe.

Bei diesem Notebook kann es zu Preisschwankungen kommen, daher schauen, wann es für unter 300 Euro zu haben ist.
Schnittstellen sind zweimal die USB 3.0 Verbindung, Typ-C USB und die Audioverbindung. Das Gewicht beträgt 1,42 Kg.

14 Zoll Notebooks bis 300 Euro

Jumper EZbook S5

14 Zoll Laptop bis 300 Euro Jumper

Prozessor: Intel Celeron N3450 (1,1 GHz / 2,2 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 500
RAM: 8 GB DDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 14 Zoll FHD (1.920 x 1.080)
Gewicht: 1,25 Kg

      zum Anbieter*

Mit einem 14 Zoll Notebook, wie bei diesem Modell von Jumper, bekommt man eine gute Kombination aus einem größeren Display und einer leichten Transportmöglichkeit.
Das Display zeigt eine FHD-Qualität bei 1920×1080 Pixeln an, die Oberfläche ist entspiegelt, was Reflexionen auch bei ungünstigen Lichtverhältissen vermeidet.
Des Weiteren sind zwei Lautsprecher eingebaut, das Betriebssystem ist Windows 10.

Als maximale Akkulaufzeit werden bis zu 5 Stunden angegben.
1,25 Kilogramm beträgt das Gewicht des preiswertes Laptops mit einer Bauhöhe von knapp 1,5 cm.

Womit der mobile Jumper Rechner angetrieben wird, ist ein Intel Celeron N3450 mit vier Kernen und einem 2 MB Cache. Getaktet wird von 1,1 GHz bis 2,2 GHz.
Dabei als integrierter Grafikchip ist die Intel HD Grafikeinheit mit einem Grafiktakt bis 700 MHz.
Ein 8 GB RAM DDR4-Arbeitsspeicher ist an Bord, genau wie die SSD-Festplatte für eine Kapazität in Höhe von 256 GB.

CHUWI HeroBook Pro

14 Zoll Laptop unter 300 Euro CHUWI

Prozessor: Intel Celeron N4000 (1,1 GHz / 2,6 GHz)
Grafik: Intel UHD Graphics 600
RAM: 8 GB LPDDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 14 Zoll Full-HD (1.920 x 1080)
Gewicht: 1,39 Kg

      zum Anbieter*

Je nach aktueller Preislage bekommt man dieses 14 Zoll Modell von Jumper  unter 300 Euro. Dieses günstige Notebook hat ein Full-HD Display für eine hochauflösende Bildwiedergabe. Zudem ist ein IPS-Panel mit verbaut, was eine gute Bildwiedergabe mit realitätsnaher Farbdarstellung gewährleistet.
Windows 10 Home ist das Betriebssystem.

Für unterwegs macht sich zum einen das silberne Gehäuse aus Aluminium gehilflich, wodurch das Gehäuse robut und zugleich leicht ist. Das Gewicht beträgt 1,38 Kilogramm, die Seitenhöhe liegt bei handlichen 2 cm.
Der Akkuwert geht im Maximum bis 9 Stunden.

An Bord ist der Celeron N4000 mit 2,6 GHz im Maximum. Dieses Dual-Core Prozessor hat einen 4 MB Cache sowie eine 1,1 GHz Basisfrequenz.
Neben dem internen Grafikchip haben wir eine 8 GB RAM Arbeitsspeicher sowie 256 GB an Festplattenspeicher durch die SSD.

Zu den Anschlüssen gehören eine USB 3.0 Schnittstelle, einmal USB 2.0, ein micro-SD-Reader, der mini-HDMI-Port (mini-HD) und die Audioverbindung. Kabellos gibt es Bluetooth 4.2 und das AC-WLAN.

Hochwertige verbaut mit guten mobilen Eigenschaften und einem Full-HD Display, die Performance reicht für einfachere Aufgaben. Für Studenten ein tolles Gerät zum günstigen Preis.

Acer Chromebook 314

14 Zoll Laptop unter 300 Euro Acer Chromebook 314

Prozessor: Intel Celeron N4100 (1,1 GHz / 2,4 GHz)
Grafik: Intel UHD Graphics 600
RAM: 4 GB LPDDR4
Festplatte: 64 GB eMMC
Display: 14 Zoll HD (1.366 x 768)
Gewicht: 1,5 Kg

      zum Anbieter*

Beim Prozessor vertraut Acer bei seinem günstigen 14 Zoll Laptop auf den Pentium N4100, ein durchaus moderner Prozessor samt vier Kernen und einem 4 MB Cache. Er startet bei 1,1 GHz in der Basis und geht auf bis zu 2,7 GH in seiner Burst-Frequenz.
Verbaut ist ein UHD Grafik 600 Chip für Grafikfrequenzen bis 700 MHz und einem 4K-Unterstützung bei 60 Hz.
Onboard als Arbeitsspeicher gibt es 4 GB RAM der LPDDR4-Reihe.
Die Festplatte ist eine 64 GB eMMC.

Gut für die Preisklasse bis 300 Euro ist die HD Auflösung des 14 Zoll Displays zusammen mit einer matten Bildschirmoberfläche im 16:9 Format.
Zwei Lautsprecher, die HD-Webcam und Google Chrome OS als Betriebssystem runden die Ausstattung des Laptops ab.

Acer gibt für den mobilen Rechner eine Laufzeit des 4 Zellen Akkus (37 Wh)  von bis zu 12,5 Stunden an.
Auf die Waage bringt er 1,5 Kilogramm.

 

15 Zoll Notebooks bis 300 Euro

 

HP 15-da0207ng

15 Zoll Laptop bis 300 Euro HP

Prozessor: Intel Celeron N4000 (1,1 GHz / 2,6 GHz)
Grafik: Intel UHD Graphics 600
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 15 Zoll HD (1.366 x 768)
Gewicht: 1,77 Kg

      zum Anbieter*

Das Notebook von HP zeigt uns seine Inhalte in einer HD-Auflösung von 1366 x 768 Pixeln samt matter Displayoberfläche an.
An Bord ist ein DVD-Brenner als optisches Laufwerk, so kannst du CDs und DVDs hierüber brennen oder einfach nur abspielen.
Dieses Notebook gibt es mit Windows 10 Home als Betriebssystem.

Betrieben wird der Laptop durch den Intel Celeron N4000, einen Dual-Core mit einem 4 MB Cache. Dieser arbeitet bei 1,1 GHz in der Basis und arbeitet sich in der Maximalfrequenz auf bis zu 3,6 GHz vor.
Es gibt einen internen Grafikchip mit 4K-Unterstützung.
Der Arbeitsspeicher liegt bei 4 GB DDR4 RAM.
Als Festplatte bietet uns Lenovo eine 256 GB SSD. Damit haben wir hier ein Modell mit einer größeren und schnelleren Festplatte, als andere Geräte in diesem Vergleich.

Zu tragen hast du 1,77 Kilogramm, der Akku erreicht ca. 13 Stunden in der maximalen Laufzeit.

Lenovo V130-15IKB

15 Zoll Laptop bis 300 Euro Lenovo

Prozessor: Intel Celeron N4000 (1,1 GHz / 2,6 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 600
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 1000 GB HDD
Display: 15 Zoll Full-HD (1.920 x 1.080)
Gewicht: 1,8 Kg

      zum Anbieter*

Ein 15 Zoll Notebook von Lenovo hat eine Full-HD Bilddarstellung in 1080p.
Seitlich angebracht ist ein DVD-Laufwerk zum Abspielen und Brennen von DVDs sowie CDs.
Windows 10 ist installiert.

Als Prozessor hat dieser Laptop unter 300 Euro einen Celeron N4000 mit zwei Kernen und einer maximalen Taktung von 2,6 GHz.
Es gibt einen internen Grafikchip mit 4K-Unterstützung.
Ein 4 GB RAM liegt als Arbeitsspeicher vor
Bei der Festplatte handelt es sich um eine 1000 GB HDD.

HP 255 G7

Prozessor: AMD A9-9425 (3,1 GHz / 3,7 GHz)
Grafik: AMD Radeon R5
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 15 Zoll Full-HD (1.920 x 1.080)
Gewicht: n/a

      zum Anbieter*

Basis des HP 255 G7 ist ein AMD-Prozessor mit zwei Kernen und einmem 1 MB Cache. Getaktet wird von 3,1 GHz in der Grundfrequenz, dazu schafft der Dual-Core Prozessor bis zu 3,7 GHz.
Weitere Komponenten des Laptops sind die AMD Radeon R5 Grafikeinheit sowie ein 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher.
Eine SSD-Festplatte ist ebenfalls an Bord und bringt einen Speicher von 256 GB.

Das Display hat eine Auflösung von 1920×1080 Bildpunkten in Full-HD.

Dieser mobile Rechner mit 15 Zoll kommt ohne Betriebssystem, daher auch der Preis unter 300 Euro. Somit hat man die freie Wahl bei zu installierenden System.

17 Zoll Notebooks bis 300 Euro

HP 17-by0228ng

17 Zoll Laptop bis 300 Euro HP

Prozessor: Intel Celeron N4000 (1,1 GHz / 2,6 GHz)
Grafik: Intel UHD Graphics 600
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 17 Zoll HD+ (1.600 x 900)
Gewicht: 3 Kg

      zum Anbieter*

 

HP hat mit dem Modell auch einen Laptop unter 300 Euro mit einem 17 Zoll Display.
Das Modell hat ein HD+ Display mit 1600×900 in der Auflösung. Zur Ausstattung gehören zwei Lautsprecher, die HD-Webcam und der DVD-Brenner.
Betrieben wir es mit einem Intel Celeron, der von 1,1 GHz bis 2,6 GHz taktet.
Des Weiteren hat dieser Rechner eine 4 GB Arbeitsspeicher sowie eine 256 GB SSD.

Ca. 3 Kg wiegt das Gerät, der Akku schafft laut HP bis z11 Stunden, bei der Videowiedergabe bis zu 10 Stunden.
Der Laptop hat kein Betriebssystem vorinstalliert.

HP 17-ca0215ng

17 Zoll Laptop bis 300 Euro HP

Prozessor: AMD A4-9125 (2,2 GHz / 2,5GHz)
Grafik: AMD Radeon R3
RAM: 4 GB DDR4
Festplatte: 256 GB SSD
Display: 17 Zoll HD+ (1.600 x 900)
Gewicht: 2,5 Kg

      zum Anbieter*

Dieser HP-Rechner wir mit einem AMD-Prozessor samt zwei Kernen angetrieben. Der Dual-Core arbeitet von 2,2 GHz in der Basis und schafft durch die Maximalleistung bis 2,5 GHz.
4 GB RAM sind der Arbeitsspeicher, des Weiteren hat das 17 Zoll Notebook eine 256 GB SSD als Festplatte.

Das matte Display kommt mit einer HD+ Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten.
Das günstige Gerät hat einen DVD-Brenner, ein Betriebssystem ist nicht vorinstalliert.

Mein Favorit in diesem Vergleich:

Das Acer Aspire 1 A114 bringt eine sehr gute Mischung aus günstigen Preis, einer modernen CPU und einem Full-HD Display.
Mit dem N5000 Prozessor von Intel gibt es genug Leistung für gutes Multitasking, die Auflösung von 1920×1080 ist in diesem Preissegment bis 300 Euro eher selten anzutreffen.

Was sollte ein Laptop unter 300 Euro können?

Ein Notebook dieser Preisklasse ist entsprechend auch nur für Aufgaben gedacht, die wenig Leistung in Anspruch nehmen und auf eine hohe Bildschirmauflösung verzichtet werden kann.
Im Grunde muss ein Gerät dieser Klasse Aufgaben in Office bewältigen, zum Surfen im Internet geeignet sein und andere Anwendungen, die wenige Anforderungen an das System haben.
Bis zu einem bestimmten Punkt reicht die Performance auch für Programmierer, kleine Internetspiele sollten auch auf einem normalen Niveau laufen.

Wann lohnt sich ein teureres Modell?

Einmal muss sich das höhere Budget lohnen, weil man mehr Leistung braucht, eine bessere Aufösung beim Display benötigt oder einen stärkeren Akku braucht. Die Liste kann man hier weiter fortführen, daher muss versuchen, das beste Preis-Leistungsverhältnis finden.
Ähnlich zu einem neuen Smartphone, muss es auch nicht immer das teuerste sein, wenn man am Ende zur Texte schreiben möchte.

Aus meiner Sicht findet man für den Normalanwender bei Notebooks das beste Modell  bei Preisen zwischen 500 Euro bis 800 Euro. Gamer sollten Geräte erst ab 1000 Euro aussuchen, drunter lohnt sich die Leistung für moderne Spiele nicht.