Asus ROG Strix GL703GE Testbericht

Testbericht zum Asus ROG Strix GL703GE

Das Asus ROG Strix GL703GE ist ein 17 Zoll Gaming Laptop mit einem Intel-Prozessor samt Coffee-Lake Architektur der 8. Generation. Es ist eines der ersten Notebooks, das diesen 6-Kern Prozessor mitbringt und uns somit eine wesentlich höhere Rechnenleistung als die vorherige CPU-Generation bietet.
Es handelt sich um einen preiswertes Gaming-Notebook mit einer RGB-Tastaturbeleuchtung, einem Aluminiumdesign, einer flachen Bauweise sowie genügend Anschlussmöglichkeiten. Ebenfalls spricht für das Notebook sein 17 Zoll IPS-Display in Full-HD mit 120 Hz, ideal für schnellere Actionsequenzen.

Überblick des zum Asus ROG Strix GL703GE

Asus ROG Strix GL703GE

  • Prozessor: Intel®CoreTM i7-8750H (2,2 GHz/bis 4,1 GHz)
  • GPU: NVIDIA Geforce GTX 1050 Ti ( 4 GB)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB  DDR4 RAM
  • Festplatte: 128 GB SSD + 1 TB SSHD
  • Display: 17 Zoll, Full-HD (1920 x 1080)

jetzt zum Anbieter*

 

Performance mit 6 CPU-Kernen

i7-8750H Prozessor

Für eine maximale Spielleistung hat das Asus ROG Strix GL703GE einen Core i7-8750H als CPU, die mit sechs Kernen arbeitet und 12 Threads zur gleichen Zeit dank der Hyper-Threading Technologie. Intels Core-i7 der 8. Generation besitzt eine Grundtaktfrequenz von 2,2 GHz und im Boost erreicht der Prozessor bis zu 4,1 GHz, außerdem hat er einen 9 MB Cache.

Im Vergleich zu Notebook mit Prozessoren der 7. Generation erreicht der Intel Core i7-8750H  einen Leistungsschub von bis zu 50%. Den gleichen Effekt sah man bereits vorher, da bereits Ultrabook und andere Multimedia-Notebook mit der 8. Intel-Generation ausgestattet werden. Der Sprung von zwei auf vier Kerne macht sich deutlich bemerkbar, dazu kommen weitere Faktoren, die ein größerer Cache oder ein stärkeres Threading.
Wir merken uns also: mehr Kerne sind gut für mehr Leistung – so einfach ist das.

integrierter Grafikchip der CPU

Der interne Grafikchip von Intel ist der UHD Graphcis 630 mit einem 4K-Support bei 60 Hz sowie einer DirectX-12 Unterstützung. Getaktet wird von 350 Mhz bis 1,1 Ghz.

Grafikkarte

Angeboten wird das Asus ROG Strix GL703GE in verschiedenen Version mit Grafikkarten mit der Geforce GTX 1050 bis zur GTX 1070, die einen 8 GB Videospeicher mitbringt.

Mit dem Asus ROG Strix GL703GE in Kombination mit der Geforce GTX 1050 Ti ist ein sehr gutes Gaming-Notebook für Einsteiger, dass für ein guten Preis-/Leistungsverhältnis zu haben ist. Dies resultiert aus der ordentlichen Performance der Intel-CPU mit 6-Kernen.

Die NVIDIA Geforce GTX 1050 Ti basiert auf der Pascal-Architektur, bietet einen 4 GB GDDR5 Videospeicher und arbeitet im Boost bei bis zu 1392 MHz.
Bei der Geforce GTX 1060 handelt es um eine stärkere Grafikkarte von NVIDIA mit einem dedizierten Videospeicher in Höhe von 6 GB GDDR5 und 1708 MHz im Taktboost.

Gekühlt wird das System mithilfe von zwei großen 12 Watt Lüftern, die sich entsprechend schnell drehen und das 17 Zoll Notebook ausreichend mit frischer Luft versorgen. Die CPU und Grafikkarte laufen auch bei hoher Auslastung nicht heiß, das ist ein Plus im Test.

Arbeitsspeicher des Notebooks

Ein Arbeitsspeicher mit der DDR4-Technologie findet im Laptop Platz, verbaut sind zwei Steckplätze, wodurch eine Erweiterung auf 32 GB RAM möglich ist.

Festplattenspeicher

Verwendet wird ein hybrides Speichersystem aus einer Solid-State-Drive und einer SSHD.
Die schnelle SSD-Festplatte besitzt die PCIe-Schnittstelle, wodurch sehr gute Lese- und Schreibgeschwindigkeiten angeboten werden. Ergänzt wird die SSD durch einen SSHD mit einem 8 MB Cache.
17 Zoll Asus ROG Strix GL703GE Test

Ausstattung des Asus ROG Strix GL703GE

17 Zoll Display

Der 17 Zoll Full-HD Bildschirm mit 1920 x 1080 Pixeln hat ein TN-Panel verbaut. Dieses Panel gewährleistet schnelle Reaktionszeiten, was bei Actionspielen von Vorteil ist. Ein Nachteil zu einem IPS-Display ist der geringe Betrachtungswinkel mit einer ungenaueren Farbtreue. Der 16:9 Widescreen besitzt hierfür gute Betrachtungswinkel für ein TN-Panel, so wird die Bildqualität für den Normalanwender völlgi ausreichend sein. Zur Bild- und Videobearbeitung sollte man den Laptop zwar besser an einen größeren Monitor mit IPS-Panel anschließen, aber es handelt sich hier um einen Gamer, daher ist man mit einem qualitativ hochwertigen TN-Panel gut aufgestellt. Mit einer Reaktionszeit von 3 ms werden Ghosting-Effekte verhindert.

Zur hohen Bildwiederholungsrate von 120 Hz sei gesagt, dass man diese Rate bei modernen Spielen, etwas Battlefield 1, nicht mit einer verbauten Geforce GTX 1050 Ti hinbekommt. Wer sich für ein Modell mit einer GTX 1070 entscheidet, wird neue Titel in dieser Geschwindigkeit spielen können. Im günstigeren Preissegment dieses Gaming-Notebooks wird man nur bei älteren Spielen die 120 Hz voll ausspielen können.
So ist das 120 Display des Asus ROG Strix GL703GE ein Pluspunkt bei ausreichend Leistung, für Nutzer mit einer schwächeren Grafikkarte ist dieser Punkt eher neutral zu betrachten.

Weitere Eigenschaften des Bildschirms: Wir haben ein 300 nits Helligkeit, was für die meisten Nutzer auch völlig ausreicht, dazu gibt es einen 500:1 Kontrastwert. Außerdem hat es einen 90% SRGB Farbraum, was in dieser Preisklasse ein überdurchschnittlicher Wert ist.

Zwei Lautsprecher und eine HD-Webcam samt Mikro gehören ebenso zu Reperatoire des Gamers.

Ein intergrietes DVD-Laufwerk weist das Gerät nicht auf.

Installiert ist Windows 10 Home als Betriebssystem.

Design

Bauweise

Im Vergleich zu größeren Gehäusen, ist das Asus ROG Strix GL703GE recht flach und kompakt gebaut. Wir sprechen hier von einer Kantenhöhe von ca. 2,4 cm, was nicht nur handlich ist, sondern auch einen ergonomischen Vorteil liefert. Dank der flacheren Bauweise ist der Gamer auch für lange Spielsessions ausgerichtet. Dickere Laptops haben den Nachteil, das die Handballen durch die hoch Kantenhöhe stärker abknicken, was zu Gelenkschmerzen führen kann. Hier greifen dann einige auf eine zusätzliche Tastatur zurück, um diesem Problem aus dem Weg zu gehen.

Ein ansprechendes Design wird durch die gebürstete Aluminiumabdeckung geboten. Die Innenseite ist mit einem Karbonfinish versehen.
Anders als manch anderes Gaming-Modell, hat Asus hier auf eine wertige Bauweise gelegt. Ein Pluspunkt im Test, was das Design betrifft.

Wer sich eher für ein dezenteres Design interessiert, kann sich beispielsweise bei den 17 Zoll Business-Notebooks umsehen. Diese Modell haben ebenfalls eine gute Leistung und es sind auch Modell mit einer 4K-Displayauflösung dabei.

Mit von der Partie ist eine 4-Zonen RGB-Tastaturbeleuchtung. Der Druckpunkt ist gut gewählt, als auch geeignet, um Texte zu schreiben

Schnittstellen

Asus ROG Strix GL703GE Testbericht

Mobilität

Wie bereits im Bereich „Design angesprochen, ist das Asus ROG Strix GL703GE ein flacherer Gaming Laptop mit einem Gewicht von 3 Kg. Für ein Gerät mit dieser Ausstattung und der 17 Zoll Größe, ist das Gewicht gut gewählt und nicht zu schwer.

Akkulaufzeit

Dadurch, das der 17 Zoll Laptop flach gebaut ist, hat der Akku entsprechend weniger Platz. Verbaut ist ein 4 Zellen Li-Ion Akku mit 64 Wh, was für einen anspruchsvollen Gamer nicht besonders viel ist. Kleinere Notebooks mit weniger stromfressender Hardware haben teilweise Akkus mit dieser Leistung mit an Bord. Für ein Gaming-Notebook ist damit eine niedrigere Akkuzeit vorprogrammiert. Auch wenn man von der NVIDIA-Hauptgrafikkarte auf den internen Grafikchip von Intel wechseln kann, der weniger verbraucht, wird man keine tollen Laufzeiten erreichen.
Für normale Anwendungen, beispielsweise Surfen oder Videos schauen, kommt man auf ca. 5 Stunde. Spielen verbraucht mehr Strom daher sind wird hier auf einem geringeren Niveau von weniger als 2 Stunden. Für einen Gamer-Laptop sind das normale Zahlen, als Business-Laptop weniger geeignet.

jetzt zum Anbieter*

Fazit zum Asus ROG Strix GL703GE im Test

In den letzten Jahren gab es zum einen mit der 10er-Serie von NVIDIA einen Boost an Performance seitens der Grafikkarte. Auf der CPU-Seite waren inklusive der 7. Generation kaum Verbesserungen zu bemerken. Nun wird die i7-7700HQ bei Gaming-Laptop mit dem Core i7-8750H abgelöst und wird bemerken einen großen Sprung seitens der Prozessorleistung. Sechs statt vier Kerne und ein höherer Cache machen sich bemerkbar.
Die GTX-Grafikkarten liefern eine ideale Vorraussetzung für anspruchsvolle Aufgaben, zudem ist der Festplattenspeicher mit schnellen Ladezeiten ausgestattet.
Wer hier auf Notebooks mit mehr Leistung gewartet hat, kann nun zuschlagen. Nicht nur zum Spielen, auch für Programmierer oder zur Videobearbeitung.

Positiv ist auch das schnelle TN-Display mit einer tollen Bildwiederholungsrate sowie schneller Reaktionszeit.
Das flache Design sowie die RGB-Tastatur können sich sehen lassen.

Insgesamt hinterlässt das Asus ROG Strix GL703GE in diesem Test einen positiven Eindruck und überzeugt durch ein soliden Preis-/Leistungsverhältnis.

Notebookvergleich – 3 interessante Gamer

Zum Vergleich des Asus ROG Strix GL703GE im Test gibt es alternativ drei weitere 17 Zoll Gaming-Notebooks mit dem Intel Core i7-8750H als Prozessor.

 

MSI GV72 8RD-023DE

MSI GV72 8RD-023DE vs Asus ROG Strix GL703GE Zu haben ist hier ein Gerät mit einer Geforce GTX 1050 Ti mit 4 GB Videospeicher, zudem bekommst du einen Arbeitsspeicher in Höhe von 8 GB DDR4 RAM, der sich auf 32 GB RAM erweitern lässt und bei 2400 MHz taktet. Die Festplatte ist ein HDD-Speicher samt einer 1 Terabyte Kapazität, des Weiteren hat das Notebook einen freien M.2 SSD-Slot. Gekühlt wird die intere Hardware durch die Cooler boost 4 Technik.
An Bord ist ein entspiegeltes Full-HD Display, das eine 120 Hz Bildwiederholungsrate bereithält und eine 3 ms Reaktionszeit gewährleistet. weiterhin haben wir eine HD-Webcam und zwei Lautsprecher.
Wie gewohnt bietet MSI die Gaming Tastatur von Stellseries mit Farbhintergrundbeleuchtung und einer Unterstützung für Anti-Ghosting.
Anschlüsse des 17 Zoll MSI-Gamers sind ein HDMI-Port, ein mini-DisplayPort, LAN sowie der 3-in-1 SD-Kartenleser.
Du bekommst einen USB 3.1 Typ-C Anschluss, darüber hinaus noch zwei USB 3.0 Anschlüsse und eine USB 2.0 Schnittstelle.
Kabellose Verbindungsmöglichkeiten sind Bluetooth 5.0 sowie das AC-WLAN.

 

Acer Predator Helios 300 PH317-52-79QM

Acer Predator Helios 300 PH317-52-79QM vs Asus ROG Strix GL703GE
Die zweite Alternative zum Asus ROG Strix GL703GE in diesem kurzen Testbericht ist das Acer Predator Helios 300 Gaming-Notebook. Dieses Modell mit dem i7-8750H Prozessor arbeitet mit einer NVIDIA Geforce GTX 1060 als dedizierte Grafikkarte mit 6 GB an Videospeicher. Du bekommst als Nutzer 16 GB DDR4 RM, aufrüstbar auf 32 GB. 1256 GB wird durch das Hybridfestplattensystem bereitgestellt, welches sich aus einer 256 GB SSD sowie eine 1000 GB große HDD zusammensetzt. Durch die SSD samt PCIe-Schnittstelle erhältst du schnelle Ladegeschwindigkeiten.
Wir haben hier ein 17 Zoll Full-HD Display mit IPS-Panel und einer matten Oberfläche. Anders als das Asus ROG Strix GL703GE hier im Testbericht gibt es daher langsamere Reaktionszeiten, dafür ist der Betrachtungswinkel weiter, was die Farbtreue ab einem gewissen Winkel beibehält.

Angebracht sind eine Typ-C USB 3.1 Schnittstelle, ein USB 3.0 Anschluss und zwei USB 2.0 Verbindungen. Hinzu kommen der HDMI-Port, LAN, ein SD-Reader und die Audioverbindung.
Dieser mobile Rechner besitzt eine Tastaturbeleuchtung, wiegt ca. 3 Kg und eine 4 Zellen Li-Ion für bis zu 7 Stunden in der Akkulaufzeit.

 

XMG A517 – M18nkj

 

 Schenker XMG A517 - M18ndn vs Asus ROG Strix GL703GE Das dritte 17 Zoll Gaming Notebook im Bunde ist das XMG A517 aus dem Hause Schenker. Neben dem Core i7-8750H für bis zu 4,1 GHz mit 6-Kernen, hat das Modell eine NVIDIA Geforce GTX 1060 mit 6 GB.
Beim Display gibt es ein IPS-Panel mit Full-HD Auflösung und einer 144 Hz Bildwiedergabe.
Es gibt einen HDMI-Port, zwei mini-DisplayPorts, zwei USB 3.0 Schnittstellen, zwei USB 2.0 Anschlüsse, SD und LAN.

Asus ROG Strix GL703GE

Asus ROG Strix GL703GE
8.6

Performance

8.8 /10

Ausstattung

8.8 /10

Design

8.7 /10

Mobilität

8.2 /10

Preis/Leistung

8.5 /10

Pros

  • schnelles 120 Hz Display
  • flaches Gaming Notebook
  • neuer i7-8750H Prozessor

Cons

  • durchschnittliche Akkuzeiten